Hamburg, 25. März 2015 – Der Bijou Brigitte-Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 ein Ergebnis vor Ertragsteuern in Höhe von 40,7 Mio. EUR (Vorjahr: 43,8 Mio. EUR) bei einem Umsatz von 335,1 Mio. EUR (Vorjahr: 356,3 Mio. EUR). Damit lag das erzielte Ergebnis leicht oberhalb der prognostizierten Spanne. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 26,3 Mio. EUR nach 28,1 Mio. EUR im Berichtsjahr 2013.

2014 hat Bijou Brigitte die Konsolidierung des Filialnetzes fortgesetzt. Das Standortnetz umfasste zum Jahresende 1.070 Filialen (Vorjahr: 1.137). 39 Eröffnungen standen 106 Schließungen gegenüber. 45 Standorte wurden im Jahresverlauf renoviert und präsentieren das neue Ladenbaudesign.

Aufsichtsrat und Vorstand werden – unter dem Vorbehalt der Verifizierung des Konzernergebnisses durch die Wirtschaftsprüfer – der Hauptversammlung am 2. Juli 2015 vorschlagen, für das Geschäftsjahr 2014 eine Dividendenausschüttung in Höhe von 3,00 EUR je Stückaktie zu beschließen. Auf Basis des Jahresschlusskurses 2014 von 50,66 EUR entspricht dies einer Dividendenrendite von rund 6%.

Der Konzernabschluss und der Jahresabschluss der Bijou Brigitte modische Accessoires AG für das Geschäftsjahr 2014 werden am 29. April 2015 veröffentlicht.

 

FaLang translation system by Faboba